Dirigenten

 

A-BAND

Christoph Bangerter

 

 

Christoph Bangerter wurde 1973 in Olten geboren. Aufgewachsen ist er in Rickenbach (SO), wo er auch die Schule besuchte.
Die erste musikalische Ausbildung erhielt er von Alois Kissling, Rothrist. Nach diversen Bläser- und Dirigentenkursen trat er 1994 in die Musikhochschule
Luzern ein. Er studierte dort Dirigieren (Typ B) bei Franz Schaffner, Christoph Rehli, Daniel Willi und Josef Gnos. 1996 folgte der Wechsel in die Berufsabteilung der Hochschule mit dem Hauptfach Euphonium. Dieses studierte er bei Ludwig Wicki und Thomas Rüedi.
Im Nebenfach liess sich Christoph Bangerter weiterhin von Franz Schaffner im Dirigieren unterrichten. Während der Studienzeit war er Euphonist der Brass Band Bürgermusik Luzern (A-Band). Von 1999 bis 2002 war er zudem Solo-Euphonist der Oberaargauer Brass Band. Im Januar 2001 schloss er sein Lehrdiplom mit Erfolg ab. Von 2006 bis 2007 studiert Christoph Blasorchesterdirektion (Typ A) an der Hochschule der Künste Bern. Im Sommer 2007 schloss er schlussendlich sein Dirigierstudium mit grossem Erfolg ab. Er studierte bei Ludwig Wicki, Philipp Wagner, Thomas Rüedi und Manuel Bärtsch, sowie bei diversen Gastdozenten.
Christoph Bangerter dirigiert derzeit die Brass Band Harmonie Neuenkirch, die Jugendmusik Neuenkirch, die Hinterländer Jugend Brass Band und die Brass Band Feldmusik Zell. Nebst der Tätigkeit als Juror und Gastdirigent, unterrichtet Christoph an den Musikschulen Neuenkirch und Zell.

 

B-BAND

Jan Müller

Dirigent B-Band

 

 

Jan Müller ist im Kanton Aargau aufgewachsen. Bereits mit sieben Jahren erhielt er seinen ersten Musikunterricht auf dem Cornet und wechselte nach einem Jahr auf das Euphonium. In den folgenden Jahren hat er an zahlreichen Solistenwettbewerben diverse Preise gewonnen. Zudem ist er Preisträger der Friedl Wald Stiftung.
Durch die Teilnahme an verschiedenen Musiklagern in der ganzen Schweiz hat Jan sehr viele musikalische Erfahrungen gesammelt. So war er beispielsweise Solo-Euphonist der Nationalen Jugend Brass Band, der Europäischen Jugend Brass Band und dem Nationalen Jugendblasorchester. Im Jahr 2005 hat Jan erfolgreich die Rekrutenschule im Militärspiel 16-2 in Aarau als Militärtrompeter absolviert. Seit dem Jahr 2006 spielt er in der Swiss Army Brass Band, wo er heute auch Solo-Euphonist ist.
Jan Müller hat sein Musikstudium in der Euphoniumklasse von Thomas Rüedi an der Hochschule der Künste Bern im Sommer 2010 erfolgreich mit dem Master of Arts in Music Pedagogy abgeschlossen. Im Frühling 2012 wird er voraussichtlich seinen Master of Arts in Music Performance abschliessen.
Jan tritt regelmässig als Solist auf, so wurde er schon von diversen Orchestern begleitet, wie zum Beispiel dem Neuen Zürcher Orchester oder dem Sinfonischen Orchester Zürich. Des Weiteren ist er Zuzüger beim Opernhausorchester Zürich.
Zur Zeit ist Jan an den Musikschulen Münchenbuchsee und Ostermundigen als Musikpädagoge tätig.
Jan Müller ist auch kammermusikalisch sehr aktiv, so spielt er in folgenden Formationen mit: Altophonium Quartett, Molotow Brass Orkestar und Swiss Alphorn Trio. Jan hat ausserdem auch als Dirigent reichlich Erfahrung. So hat er schon diverse Brass Bands, Chöre, Blasorchester und Ensembles geleitet. Er hat an der Hochschule der Künste in Bern in der Dirigierklasse von Ludwig Wicki erfolgreich seinen Minor abgeschlossen. Aktuell ist er Dirigent der Musik Frohsinn Oberburg und wird im Sommer 2012 die artesono Orchesterwoche für junge Leute leiten.